Badplanung Schramm

Badplanung: Selbst der kleinste Raum benötigt intensive Planung

Gibt es ein zu kleines Badezimmer? Unsere Bad-Experten sind sich sicher: „Nein“! Die Raumplanung gestaltet sich nur schwieriger. Denn wenn wenig Raum vorhanden ist, müssen kreative Lösungen entwickelt werden. Denn nur so können Sie sich in Ihrem Kleinbad auch so richtig wohlfühlen!

Es ist die Aufgabe von professionellen Badplanern, aus einem unscheinbaren Minibad etwas Eindrucksvolles zu schaffen.

Kein Raum bleibt ungenutzt

Studien zeigen, dass das Durchschnittsbad gerade einmal zwei bis vier Quadratmeter groß ist. Das bedeutet, dass die Badplaner genauestens Planen müssen, damit keine ungenutzten Flächen entstehen. Außerdem müssen Strategien verwendet werden, die das Badezimmer optisch größer erscheinen lässt.

Duravit Luv - Waschbecken von oben

Akribische Planung gefordert

Das Gestalten von Gäste-Bädern bzw. -WCs ist eine ganz besondere Herausforderung, da nur sehr wenig Raum für die Planung und Ausführung zu Verfügung steht. Doch dank den mittlerweile bewährten und speziell für kleine Räume gestalteten Einrichtungslinien, kann trotzdem ein harmonisches Ambiente erschaffen, Platz gespart, sowie Stauraum geschaffen werden. So verwenden Sie spezielle Farbstrategien, die den Raum optisch größer erscheinen lassen oder setzen mit Licht und Spiegeln Akzente, die das kleine Bad großer herausbringen.

Farb- und Materialkonzept

Die Proportionen eines Raumes lassen sich durch die passende Farbwahl optisch verändern. So erscheinen Lang gezogene Räume durch eine farbige Stirnwand kürzer oder ein dunkler Fußboden erschafft in Kombination mit hellen Wänden optisch mehr Weite. Auch hohe Decken wirken durch dunkle Farben an der Decke und Fußboden tiefer. „kleine Bäder, kleine Fliesen“? Dieser Grundsatz ist längst nicht mehr aktuell. Eher kommt es auf das stimmige Zusammenspiel von Farben, Formen und Material an.

Alape Dark Iron Waschbecken

Beleuchtungskonzept

Ein durchdachtes Beleuchtungskonzept, welches zwischen verschiedenen Beleuchtungsstufen variieren kann, stellt ein zusätzliches plus dar. Es können zum Beispiel dimmbare Lichtkästen in die Wand integriert werden, moderne Spiegel über dem Waschtisch erweitern den Raum optisch. Ein integriertes warmes Licht erhellt die Stimmung Ihrer Gäste.

Alape Spiegel

Möbelkonzept

Die Anforderungen an Waschplatz und WC sind vielfältig. So sollten sie funktional, ästhetisch, pflegeleicht und vor allem kompakt sein. Smarte, modular aufgebaute Badmöbelserien gängiger Markenanbieter sorgen bei komplizierten Raumsituationen für gute Ideen. Durch technisch und formal aufeinander abgestimmte Produkte erschaffen Sie ein Traumbad, dass allen Ansprüchen genügt.

Schublade KEUCO X-LINE

Sie möchten Ihr Badezimmer renovieren?
Wir beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an:

T (0 85 93) 9 32 22

Termin vereinbaren

Ralf Neudorfer

Badrenovierung: Wie erfülle ich mir meinen Traum?

Erfahren Sie noch mehr über die Themen Badrenovierung, Komplettbad-Beratung und Budgetplanung.

Beratungsgespräch

 

Wir hören Ihnen genau zu

Unsere Badplaner zeichnet eine Gabe aus, die häufig unterschätzt wird: Die Kunst des Zuhörens. Nur so erfahren wir, was Kunden wirklich wünschen.

Planung

Handwerker vor Wanne

 

Schrittweise zum Bad

Von der ersten Idee zum Plan und vom Plan in die Umsetzung  –  Schritt für Schritt kommt man mit unseren Fachleuten zum Traumbad.

Badrenovierung

Badklassen

 

Was ein Bad wirklich kostet

Was sich hinter Begriffen wie Economy-Bad, Komfort-Bad oder Premium-Bad verbirgt und was das für Ihre Budgetplanung bedeutet.

Badkosten