Energiewende_Header

So verringern Sie Ihre Heizkosten!

Es gibt unzählige Wege seine Heizkosten zu verringern – mit neuen und intelligenten Heizsystemen, mit smarten Wartungs- und Servicekonzepten und mit Methoden, mit denen man größere Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern erhält.

Umweltbewusstsein liegt mir sehr am Herzen. Deshalb informiere ich mich bei einem Heizungsprofi über energiesparende Konzepte und Maßnahmen.

Die besten Tipps zum Energiesparen

Um effektiv Heizkosten zu sparen, sollten Sie zwei Dinge beachten: einerseits moderne und innovative Technik benutzen, andererseits stets auf Service und Wartung achten. Folgende Punkte sind wichtig:

  • „Hydraulischen Abgleich“ durchführen, damit die Heizungspumpe einen optimalen Druck aufweist.
  • Regelmäßig Heizung lüften, moderne Wohnraumlüftungssysteme einsetzen.
  • Sonnenwärme mit einer SolarthermieAnlage speichern und damit heizen.
  • Selbst produzierten Strom selbst nutzen
  • Überschüssige Energie mit einem Stromspeicher sichern.
  • "Power-to-Heat"-System nutzen und Solarstrom für eigenen Strombedarf und für Heizung und Warmwasser nutzen.
  • Regelmäßig Heizungen durch einen Kundendienst überprüfen lassen, damit die optimale Leistung gewährleistet ist.

 

Hydraulischer Abgleich – Heizung sauber einstellen

 

Die Heizung richtig einstellen

Jeder Heizungsexperte weiß: Der „hydraulische Abgleich“ ist ein Muss! Bei diesem Vorgang wird der optimale Druck der Heizungspumpe und für jeden Raum die passende Heizwassermenge berechnet, damit sich die Wärme bestens verteilt. Dieser verhältnismäße kleine Aufwand bringt einen sehr großen Nutzen.

 

Lueftung.jpg

 

Smart lüften, dabei Heizkosten sparen

Durch moderne Wohnraumlüftungssysteme sparen Sie durchschnittlich 20 Prozent an Heizlast, was sie zu einer perfekten Ergänzung für Heizsysteme macht. Sie erschaffen ein angenehmes Raumklima und gewinnen bis zu 98 Prozent der nach außen abgegebenen Wärme wieder zurück.

 

Solarthermie.jpg

 

Wasser selbst wärmen

Dank der Solarthermie wird Sonnenwärme auf dem Dach gesammelt und in einen Speicher geführt. In diesem wird es dann direkt für die Heizung oder durch Frischwassertechnologie für das Erwärmen von Wasser benutzt werden. Auch so lassen sich die Heizkosten deutlich senken.

 

web__Auto_Skizze.jpg

 

Unabhängig vom Stromnetz

Wenn Sie selbst Strom produzieren, müssen Sie diesen nicht ins allgemeine Stromnetz einspeisen, sondern können ihn selbst verwenden. Diese Variante ist deutlich wirtschaftlicher. Um Ihren eigenen Strom zu produzieren können Sie klein anfangen und in mehreren Etappen neue Module installieren. Damit genießen Sie Schritt für Schritt eine größere Unabhängigkeit.

 

Illustration_Batteriespeicher.jpg

 

Durch Stromspeicher Überschüsse verwerten

Mit einem Stromspeicher können Sie Überschüsse an selbst erzeugtem Strom einfach zwischenspeichern. So lässt sich beispielsweise Strom aus einer Photovoltaikanlage für die Zeiten speichern, in denen die eigene Eigenerzeugung nicht völlig ausreicht. In Verbindung mit einem Mini-Blockheizkraftwerk sind moderne Stromspeicher besonders lukrativ.

 

Illustration_PV-Heizung.jpg

 

Mit selbst produziertem Strom heizen

Dank eines „Power-to-Heat-System“ lässt sich selbst produzierter Strom nicht nur für den eigenen Strombedarf, sondern auch direkt für das Heizen und das Aufbereiten von Warmwasser verwenden. Die Energie von den Solarstrommodulen kann so auch bei geringem Strombedarf sinnvoll genutzt werden und schafft Ihnen maximale Unabhängigkeit von den Strompreisen.

Sie haben Fragen zum Thema Energie und Heizung?
Wir beraten Sie gern. Rufen Sie uns einfach an:

T (0 85 93) 9 32 22

Termin vereinbaren

Armin Neudorfer

Mehr zur Heizungsmodernisierung

Weitere Informationen zu den Themen Renovierungsablauf, Heizsysteme und Förderungsmöglichkeiten finden Sie hier.

 

Handwerker in Aktion

Schritt für Schritt zur
neuen Heizung

Eine neue Heizung lässt sich an der Seite eines Energie-Experten leicht in wenigen Schritten realisieren und erhalten.

Heizungsumbau

 

3HEADER_Montage_stk112266rke_22_2.jpg
Gettyimages

Welcher spezielle Heizungstyp sind Sie?

Bewährte Technik oder lieber regenerative Energien und zukunftsweisende Technik? Alles ist eine Typfrage.

Heizungssysteme

 

Energieberatung
Martin Maier

Die Fördermittel sollten Sie mitnehmen!

Wer sich für eine neue Heizung entscheidet, kann in vielen Fällen auf finanzielle Unterstützung durch Fördermittel hoffen.

Förderung