Himmel und Sonne

Photovoltaik: Strom aus Sonnenenergie

Dank einer Photovoltaikanlage nutzen Sie die Energie der Sonne für die eigene Stromproduktion. Das funktioniert so: Auf dem Dach montierte Solarzellen fangen das Sonnenlicht ein. Dabei entsteht Spannung, die als Gleichstrom abgegriffen wird. Ein integrierter Wechseltrichter wandelt diesen in den benötigten Wechselstrom um.

Adresse und Kontakt

Anton Neudorfer GmbH
Passauer Straße 24
94107 Untergriesbach

T (0 85 93) 9 32 22
neudorfer-gmbh@t-online.de

Kurze Transportwege erhöhen die Effizienz und schonen die Umwelt - auch beim Strom! Daher sollten Sie ihn gleich dort verbrauchen, wo er produziert wird.
 

Klimapaket 2020: Austauschprämie für Heizungsanlagen

Seit Januar 2020 wird der Austausch von Heizungsanlagen mit Prämien von bis zu 45% gefördert. Energetische Sanierungen sind steuerlich absetzbar.

Heizungsförderung

Energie-Beratung

 

Haus Photovoltaik

Ist mein Dach geeignet?

Die meisten Dächer sind für eine PV-Anlage geeignet. Die ideale Ausrichtung und Neigung kann durchaus variieren. Unsere Energie-Experten wissen, wie und wo Ihre PV-Anlage am besten installiert wird.

Solaranlage

 

Illustration_Batteriespeicher.jpg

Strom speichern

Überschüssigen Strom kann man zwar gegen eine Vergütung ins öffentliche Netz einspeisen. Effektiver ist es jedoch, Überschüsse mit einem Batteriespeicher zu speichern, um den Strom selbst zu nutzen.

Stromspeicher

 

Heizungsmodernisierung | Modernisierungsschritte | Wartung
Martin Maier

Nahezu wartungfrei

Der Wartungsaufwand von Photovoltaik-Anlagen ist überschaubar – es gibt keine beweglichen Teile. Ist einmal alles installiert, läuft die Stromerzeugung in der Regel langfristig störungsfrei.

Wartung

Kostengünstig Wärme & Strom erzeugen

Jährlich fallen in Deutschland 1.600 Sonnenstunden an - Tendenz steigend. Es wäre schade diese Energie ungenutzt zu lassen! Denn sowohl Strom (Photovoltaik) als auch Wärme (Solarthermie) lassen sich aus Sonnenenergie gewinnen. Umweltfreundlich und kostengünstig. Mit effizienten PV-Modulen sind selbst bei schlechtem Wetter gute Erträge zu erzielen. Wenn Sie richtig vorgehen, können Sie so fast die Hälfte Ihres jährlichen Strombedarfs durch Sonnenenergie decken. Mit einem zusätzlichen Stromspeicher lässt sich der Wert sogar auf 60 Prozent erhöhen.

Jedes Dach ist geeignet

Solarzellen benötigen natürlich Sonne. Ganztägiger Schatten ist daher nicht zu empfehlen. Doch schon bei wenigen Sonnenstunden finden sich rentable Lösungen. Idealerweise installieren Sie die Module bei einem Neigungswinkel von 20 bis 60 Grad. Eine reine Südausrichtung ist nicht erforderlich - auch bei leicht westlicher Ausrichtung lassen sich gute Erträge erzielen. Der Unterschied: Liegt der Fokus auf dem Süden greifen Sie vor allem die kraftvolle Mittagssonne ab. Liegt er im Westen können Sie auch noch abends Strom produzieren. Für einen Vierpersonenhaushalt gilt eine zehn quadratmetergroße Solaranlage als Richtwert. Dennoch sollten Sie sich am besten von einem erfahrenen Energie-Experten beraten lassen. Dieser prüft die Gegebenheiten vor Ort und entscheidet dann über die Anlage und die Stelle der Montage.

Aus Strom wird Wärme

Nicht selten erzeugen Photovoltaik-Anlagen mehr Strom, als Sie zuhause benötigen. Zum Glück gibt es ein cleveres System, mit dem Sie die überschüssige Energie nutzbar machen können: die Hydraulikeinheit SolvisPV2Heat.

Das SolvisPV2Heat-System bietet Ihnen die Möglichkeit, die unverbrauchte Energie zu speichern und in Wärme umzuwandeln. Die Wärme kann dann wiederum für das Heizsystem genutzt werden. Eine effektivere Methode der Verbrauchsoptimierung gibt es nicht! Das Beste: Die Technik ist modular aufgebaut und kann in das Heizungssystem integriert werden. Die Hydraulikeinheit lässt sich nicht nur am Pufferspeicher mit Heizungswasser anschließen, sie analysiert und steuert auch die Leistung der gesamten Anlage. 

Dank der intelligenten Nutzung der PV-Anlage haben Sie im Sommer genug Strom, um Ihre Haushaltsgeräte komplett eigenständig zu versorgen und den Großteil Ihres Warmwasserbedarfs zu decken. Im Winter kann die PV-Anlage unterstützend zur Heizung eingesetzt werden. Das spart Geld und schont die Umwelt.

Batteriespeicher: Überschüssigen Strom speichern

Auch ein Batteriespeicher kann überschüssige Energie sichern. Mit ihm lässt sich der erzeugte Strom aus einer Photovoltaikanlage oder einem Blockheizkraftwerk speichern und für schlechtere Zeiten aufbewahren.

Brennstoffzelle Batteriespeicher PV-Modul

Einfache Wartung

Photovoltaik-Anlagen sind dankbare Systeme: Der Wartungsaufwand hält sich in Grenzen. Sobald die Anlage einmal läuft, können Sie sich langfristig auf einem störungsfreien Betrieb freuen. Allerdings hat die Installation der Anlage ihre Tücken: Hier sollten Sie unbedingt auf einen Experten vertrauen, der über eine langjährige Erfahrung im Umgang mit der Montage von maßgeschneiderten Anlagen verfügt. Dazu gehört auch eine gründliche Analyse der örtlichen Gegebenheiten. Nur so können Sie den maximalen Ertrag aus ihrem hauseignen Solarkraftwerk erzielen.

Sie haben Fragen zum Thema Energie und Heizung?
Wir beraten Sie gern. Rufen Sie uns einfach an oder schicken Sie uns eine Online-Anfrage:

T (0 85 93) 9 32 22

Heizungs-Anfrage

Armin Neudorfer

Weitere Informationen zum Thema Solarstrom:

 

Photovoltaik
bad&heizung concept AG

 

Strom aus Solaranlagen

Strom (und Wärme) aus der Energie der Sonne - eine Photovoltaik-Anlage wandelt Sonnenenergie mittels Solarzellen direkt in elektrischen Strom um.

Solarstrom

 

 

BHKW und Stromspeicher

 

Energie einfach speichern

Mit einem Stromspeicher kann man die Überschüsse an selbst erzeugter Energie zwischenspeichern, um diese dann zu nutzen, wenn die eigene Stromerzeugung nicht ausreicht.

Stromspeicher

 

 

Grafische Hausabbildung mit dem Energiefluss der SolvisPV2Heat
Solvis GmbH

 

PV2Heat

Energie lässt sich sinnvoll nutzen, indem der Strom in Wärme umgewandelt und in das Heizungssystem einspeist wird. SolvisPV2Heat macht es möglich.

PV2Heat

 

 

Kind vor blauem Himmel
GettyImage

Wärme und Strom: Ein starkes Doppel 

Auf steigende Energiekosten und Versorgungsschwankungen gibt es eine Antwort: mehr Unabhängigkeit! Erzeugen Sie selbst Strom und Wärme mit der Kraft der Sonne.

Wärme und Strom

 

Gasheizung mit Bauherr
Lassen

 

Heizungsmodernisierung

Bei allen Fragen heißt es für die Fachleute und Experten von bad & heizung, die für den Kunden beste Lösung zu finden. Kreativ und zuverlässig!

Heizungsmodernisierung

 

Solvis Max vor grünem Hintergrund

SolvisMax – der beste Freund der Sonne!

Sparsam und innovativ: Durch das Modulsystem des SolvisMax ist man in der Wahl des Brennstoffs flexibel und kann jederzeit auf einen anderen Energieträger wechseln.

SolvisMax